Nachteile eines Fernstudiums

Fernstudium - NachteileSelbstorganisation

Ein Fernstudium lässt viele Freiheiten. Das heißt aber auch, dass man sich selbst gut organisieren können muss. Keiner schreibt einem vor, wann man wo den gegebenen Stoff zu lernen hat. Diese Entscheidungen muss man selbst treffen und auch umsetzen. Deshalb bietet sich ein Fernstudium meist erst nach der Schulzeit an, wenn man genügend Lernerfahrung hat und eigenständig motiviert ist, d. h. nicht mehr das Gefühl hat, für die Schule zu lernen, sondern für sich selbst.

Soziale Kontakte

Alte Fernlehrgänge hatten oft das Problem der sozialen Isolierung der Lernenden. In der Schule traf man seine Schulfreunde, im Fernstudium eben nicht. Die heutige Technik macht es möglich, auch über das Internet (Mails, Chats, Videochats) Kontakte zu Mitstreitern aufzubauen, zu pflegen und Lerngruppen zu bilden. Aber hier ist Eigeninitiative gefragt. Man muss andere anschreiben und die Kontakte selbst anstreben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen