Journalistenschulen

journalistenschulenJournalistenschulen sind Ausbildungsstätten für Journalisten, in denen Nachwuchsjournalisten das journalistische Handwerk von der Pike auf lernen. Gewissermaßen sind Journalistenschulen mit sogenannten Übungsfirmen (im kaufmännischen Bereich) und Lernwerkstätten (im handwerklichen Bereich) vergleichbar. Dabei handelt sich um schulische Lernumgebungen, die ein optimales Verhältnis zwischen Theorie und Praxis herstellen können.

Einige Journalistenschulen verlangen Studiengebühren, einige sind kostenlos, wieder einige zahlen ein Lehrentgelt. In der Regel gibt es Aufnahmeverfahren.

Die Vorteile und Nachteile von Journalistenschulen.

 

Besuchen Sie auch:

Journalistenschulen – Das Infoportal

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen